Industriekauffrau/ -mann

Ausbildungsberuf: Industriekauffrau/ -mann

Industriekaufleute arbeiten in verschiedenen Branchen eines (Industrie-)Unternehmens und sind aufgrund einer breit gefächerten kaufmännisch-betriebswirtschaftlichen Ausbildung flexibel einsetzbar. Egal ob Einkauf, Materialwirtschaft, Vertrieb, Marketing, Buchhaltung oder Personal - Industriekaufleute bringen häufig fundiertes Fachwissen mit und behalten dabei immer das Gesamtunternehmen im Blick.

Während der dreijährigen Ausbildung liegt der Fokus auf:

  • Vertrieb und Marketing
  • Produktion und Materialwirtschaft
  • Rechnungswesen und Finanzwirtschaft
  • Personalwirtschaft

Einige Schwerpunkte der Ausbildung werden dabei vertieft, andere nur punktuell bearbeitet.

Voraussetzung für eine Ausbildung zur/ zum Industriekauffrau/ -mann sind:

  • ein guter Realschulabschluss oder Abitur
  • Freude am Umgang mit Zahlen
  • Kommunikationsfreude und eine gute Ausdrucksweise in Deutsch und Englisch
  • Verhandlungsgeschick

Über Schülerpraktika oder Ferienarbeiten können erste Erfahrungen in diesem Beruf gesammelt werden.

Die Ausbildungsdauer beläuft sich bundesweit auf 3 Jahre und endet mit der erfolgreichen Abschlussprüfung. Im zweiten Ausbildungsjahr müssen die angehenden Industriekaufleute eine Zwischenprüfung absolvieren.

Die Ausbildung erfolgt im "Dualen System" — einem schulischen und einem betrieblichen Teil im zyklischen Wechsel. Für den theoretischen Teil besuchen unsere Auszubildenden dabei entweder das Berufliches Schulzentrum für Wirtschaft "Prof. Dr. Zeigner" oder die private AFBB - Akademie für berufliche Bildung. Bei letzterer gehört im zweiten Ausbildungsjahr ein verpflichtendes Auslandspraktikum zur Ausbildung.

Während der Ausbildung bei PENTACON durchlaufen die angehenden Industriekaufleute mehrere Abteilungen um einen umfassenden Überblick über ein Industrieunternehmen zu erhalten. So werden sie bspw. in den Fachabteilungen im Rahmen von Dispositions- und Verwaltungsaufgaben eingesetzt und zügig mit eigenen Verantwortlichkeiten betraut. Dieser ständige Wechsel erfordert ein hohes Maß an Kommunikationsfähigkeit, eine schnelle Auffassungsgabe, Neugier und den Willen sich neuen Situationen anzupassen und flexibel zu reagieren. Bei PENTACON reichen die Schwerpunkt der Ausbildung von der klassischen Buchhaltung, der Material- und Warenwirtschaft, dem Marketing/ Vertrieb bis zur Unterstützung unserer Fertigungsabteilungen (Metall und Kunststoff).

Die Ausbildung endet regulär mit der erfolgreich absolvierten Facharbeiterprüfung nach 3 Jahren. Im Anschluss daran besteht die Möglichkeit einer unbefristeten Übernahme bei PENTACON.

Zusätzlich eröffnet die erfolgreich beendete Ausbildung zur/ zum Industriekauffrau/ -mann weitere Karrierewege. So kann man im Anschluss an die Ausbildung eine Weiterbildung zum/ zur:

aufnehmen.

Daneben besteht außerdem die Möglichkeit u.a. ein Hochschulstudium im Fach Wirtschaftswissenschaften aufzunehmen. Die Zugangsvoraussetzungen zu diesen Weiterbildungsmöglichkeiten variieren und setzen häufig eine etwas längere Berufspraxis voraus.

Darüber hinaus besteht natürlich immer die Möglichkeit die Karriere bei PENTACON fortzusetzen und sich neben dem Beruf weiterzubilden. Sprechen Sie uns an!